Über mich

Geboren und aufgewachsen in einem kleinen Dorf in Norddeutschland, war ich schon immer sehr mit der Natur und den Pflanzen verbunden. Ich war viel draußen unterwegs, mit meiner Oma im Garten und hatte ein kleines Stück Garten, wo ich ausprobieren durfte. Naturerinnerungen sind untrennbar mit meiner Kindheit verbunden: der intensive Geschmack und Duft von warmen, frisch geernteten Erdbeeren, der Wald beim Pilze sammeln, das Klettern in Bäumen. Ich liebte es, auf der Wiese bunte Sträuße zu pflücken und war dabei ganz versunken in meiner Welt.

Ich fühlte mich allerdings auch schon immer irgendwie 'anders'. Nicht ganz dazugehörig. Das Gefühl verstärkte sich durch ein traumatisches Erlebnis im Alter von 14 Jahren. Dies warf mich völlig aus der Bahn und stellte meine Welt wie ich sie kannte auf den Kopf. Ich wurde körperlich und psychisch krank und stand innerlich im Alter von 17 Jahren vor der Entscheidung, ob ich leben oder sterben will.

Ich entschied mich für das Leben und ab dort begann mein Weg der Heilung meiner Seele über viele kleine Schritte.

Auf der einen Seite absolvierte ich eine Lehre zur Staudengärtnerin, studierte Landschaftsarchitektur und arbeitete als Gartenplanerin. Auf der anderen Seite war da mein Weg der Heilung meiner Seele, die Suche nach mehr und die beständige Frage: wer bin ich wirklich und was soll ich hier?

Ich probierte selbst viele verschiedene Arten von Therapien aus, die alle ihre Berechtigung zum jeweiligen Zeitpunkt hatten und immer ein Stück mehr Heilung brachten. Wie eine Zwiebel, die sich schält. Ich entdeckte meine Hochsensibilität und hatte endlich einen Namen für das Gefühl des anders seins. Fing an zu meditieren und die Natur wurde immer wichtiger. Immer wieder wurde und werde ich durch schicksalhafte Erlebnisse zu eigenen Themen geführt, die ich nun lösen durfte und darf. 

Ich absolvierte eine Ausbildung in Phytotherapie  an der Heilpflanzenschule Freiburg und entdeckte meine besondere Beziehung zum Wesen der Pflanzen. Meinen ganz eigenen Zugang zur Pflanzenwelt. Es fühlte sich gut an, doch noch immer war da die Frage: 'Was soll ich hier?' und sie wurde zunehmend drängender.

Schlussendlich wurde ich zur Transpersonalen Coachingausbildung geführt, die ich bei der Transpersonalen Akademie Ralph Wilms absolvierte. In einer der ersten Meditationen, die wir dort machten, spürte ich das große Licht meiner Seele und wusste plötzlich einfach warum ich hier bin. Es war so einfach. Und ich wusste, was ich mir vorgenommen hatte in diesem Leben zu tun. Das möchte ich nun von ganzem Herzen leben!

Mein Licht, meine Energie hier auf die Erde bringen, selber heilen, einfach sein und Menschen auf dem Weg Ihrer Heilung unterstützen und begleiten.

Das Handauflegen kam von alleine zu mir. Ich begann es ganz intuitiv und war verblüfft von der positiven Wirkung, der Einfachheit und großen Kraft. Das Fließen der göttlichen Energie berührt mich jedes Mal sehr und macht mich demütig. Hier durfte ich meine Erfahrung bei Anne Höfler vertiefen.